zur Navigation springenzum Inhalt springen

Friendly Golftours | Golfreisen in die USA

Celebration

Das Team von Robert Trent Jones, Vater und Sohn, hat diesen Kurs gestaltet und damit eine Oase der Ruhe geschaffen, die Landschaft und Golfspaß ideal miteinander verbindet. Herrliche Umgebung mit einheimischen Bäumen, strategisch geschickt platzierten Hindernissen und teilweise schwierigen Grüns. Hier ist Präzision bei der Annäherung und beim Putten gefordert. Mit 5 unterschiedlichen Abschlägen auch für nicht so erfahrene Spieler geeignet. Ein wunderbarer Platz, den man nicht vergessen wird. Diese Anlage liegt in einer der schönsten Wohngebiete von Orlando.

Falcon's Fire

Erst 2009 für 1,5 Millionen Dollar komplett überarbeitet - inkl. brandneuer Grüns, bietet dieser Kurs nun ideale Turnierbedingungen mit perfekten Oberflächen beim Putten. Am Anfang relativ leicht zu spielen, wird der Spieler mit zunehmender Dauer immer mehr gefordert. Ab Loch 12 schlängelt sich der Platz entlang zweier Seen; auch fortgeschrittene Spieler finden hier ihre Herausforderung.

Grande Pines

Am südlichen Teil des International Drive gelegen, hat dieser Platz eine ideale Lage für alle, die Vergnügen und Sport miteinander verbinden möchten. Wasser kommt an 5 Löchern ins Spiel, aber viel unangenehmer ist das dicke, hohe Gras oder Marsch am Rande der Fairways. Wer hier nicht kontrolliert spielt und die Fairways trifft, wird sich von vielen Bällen verabschieden müssen. Mehrstufige, leicht erhöhte und schwer zu lesende Grüns sind eine weitere Herausforderung. Wegen der vielen, tiefen Bunker um die Grüns herum, müssen diese hoch angespielt werden. "Bump and run" ist kaum möglich. Wer auf die mit GPS ausgestatteten Carts verzichten kann, darf diesen Platz auch zu Fuß bewältigen.

Shingle Creek

Vom über 2.000 m² großen eleganten Clubhouse hat man einen herrlichen Blick auf den von David Harman gestalteten Platz. Enge Spielbahnen, Wasserhinder- nisse an 16 von 18 Löchern, ein ständiger Wind, der über die offenen Fairways bläst, Bunker jeglicher Form und Größe sowie weitläufige, aber schwierig zu lesende Grüns machen diesen Platz zu einer wirklichen Herausforderung für Golfer jeder Spielstärke. Das "Signature Hole" ist Loch 17. Ein Par 3 mit einer Länge von über 180 Metern, dessen Grün von allen Seiten durch Bunker gut geschützt ist, dazu kommt noch Wasser rechts vom Grün ins Spiel. Der Blick über das Grün hinweg auf das Resort vermittelt Postkartenidylle.